title

Verantwortungsvoll gefischt, handwerklich verarbeitet!

Frische Nordseekrabben aus dem Wattenmeer sind eine bodenständige, nachhaltige und auch noch exklusive Delikatesse. Denn die kleinen, aromatischen Garnelen werden nur an der Nordseeküste befischt. Und das seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Ihr Verbreitungsgebiet ist jedoch größer und reicht von Norwegen bis Marokko.

Kutter & Krabbe verfolgen

Das Track & Trace Verfahren erlaubt es Ihnen jederzeit die Route eines Kutters und seiner Fracht nachzuvollziehen.
Für maximale Transparenz und garantierte Frische.

Der beste Hol

Der beste Hol* - das sind die Nordseekrabben aus dem letzten Fang. So steht der beste Hol für ein Maximum an Frische, aber auch für eine traditionelle, handwerkliche Verarbeitung schon auf dem Kutter. Als Hol bezeichnet man in der Fischerei den einzelnen Fang. Das Wort leitet sich ab vom Einholen der Netze.

Aus dem Meer

Gefangen werden die Nordseekrabben mit traditionellen Baumkurren, die eigens für die Krabbenfischerei angepasst wurden. Große Maschenweiten sorgen dafür, dass nur die ausgewachsenen Krabben gefangen werden. Zusätzliche Siebnetze lassen möglichen Beifang gar nicht erst am Ende des Netzes im sogenannten Steert ankommen, sondern schicken Fisch und Co. vorher wieder ins Meer zurück.

An Bord

Die Fischer befreien ihren wertvollen Fang sorgfältig von Sand, Schlick oder Algen, bevor sie die Krabben in siedendem Nordseewasser kochen. Abgekühlt werden die Garnelen ausschließlich an der frischen Nordseeluft. Nie mit kaltem Wasser. Um den zarten Geschmack nicht zu beeinträchtigen.

An Land

Wenige Stunden nachdem sie aus dem kalten Nordseewasser gezogen wurden, werden die delikaten Garnelen angelandet. In der Siebstelle werden sie nach Größen sortiert und auf kurzen Wegen in der Region vermarktet.

In der Küche

Wenn man den Trick raus hat, macht Krabben Pulen richtig Spaß. Und aus den Schalen lässt sich zudem ein schmackhafter Fond kochen. Bei vielen Gerichten reicht es auch, nur den Kopf der Garnele, zusammen mit den Beinen zu entfernen. Das ist schnell gemacht.

Krabbenpost & Seemansgarn

Was muss ich tun, um mit gutem Gewissen Seafood zu genießen? Auf Siegel achten oder Fischeinkaufsratgeber studieren? Oder doch lieber auf Meeresessen ganz und gar verzichten?

Link to post

Rezepte mit Krabbe

Nordseekrabben an Graupen und Spargel – ein köstliches Gericht

Link to post